Fit mit Fett- ein Leben lang

Liebe LeserIn­nen,

Fit mit Fett - ein Leben lang ist der Titel eines Vortrags von Prof. Dr. Jörg Spitz, dem Gründer der Akade­mie für mensch­li­che Medizin (AMM).
Die Praxis am Sachsen­ring freut sich an dieser Stelle neuer Netzwerk­part­ner der Akade­mie zu sein:
https://spitzen-praevention.com/netzwerkpartner/praxis-am-sachsenring-koeln/.
Diesen Anlass möchte ich nutzen, um Ihnen das Thema Fett nochmals näher­zu­brin­gen.

Fett und die Sieben- Länder- Studie

Die Sieben-Länder-Studie war die erste multi­zen­tri­sche epide­mio­lo­gi­sche Studie weltweit,
die Risiko­fak­to­ren für vorzei­ti­ge Sterb­lich­keit und Herz-Kreis­lauf-Erkran­kun­gen unter­sucht hat.
Initia­tor der Studie war der US-ameri­ka­ni­sche Wissen­schaft­ler Ancel Keys.
Das Ergeb­nis der Unter­su­chung brach­te das Vorur­teil unter das Volk, Fett mache dick und sei ungesund. Diese Botschaft wurde ein halbes Jahrhun­dert lang mit weltwei­ten “Anti-Fett-Kampa­gnen” in die  Köpfe der Mensch­heit einge­brannt.

Zucker und die Sieben- Länder- Studie

Aller­dings erhielt Keys bereits in den 1960er Jahren wissen­schaft­li­chen Wider­spruch; z.B. von Thomas Cleave. Er sah verar­bei­te­te Kohlen­hy­dra­te als ursäch­li­chen Faktor des kardio­vasku­lä­ren Risikos an. Wenig später präzi­sier­te John Yudkin, dass hoher Zucker­kon­sum das eigent­li­che Problem sei. Keys wies diese Annah­men mit dem Verweis auf fehlen­de Daten scharf zurück und unter­stell­te Yudkin, einen Inter­es­sens­kon­flikt mit der Nahrungs­mit­tel­in­dus­trie zu haben.
Erst später kam ans Licht: Der von der Zucker­in­dus­trie gespon­sor­te Wissen­schaft­ler Keys hatte bei seinen Analy­sen ledig­lich die Länder heraus­ge­grif­fen, bei denen der hohe Fettkon­sum zufäl­lig mit einer hohen Rate an Herz-Kreis­lauf-Erkran­kun­gen und Herzin­fark­ten korre­lier­te.
Andere Natio­nen, in denen trotz hohen Fett-Verzehrs eine lange und gesun­de Lebens­er­war­tung vorherrsch­te, blende­te Keys in seinen einsei­ti­gen Darstel­lun­gen völlig aus.

Glück­li­cher­wei­se rücken Wissen­schaft­ler wie Prof. Spitz, Dr. Schmie­del oder Dr. Clemens von Schaky seit einigen Jahren das lange verteu­fel­te Fett wieder ins rechte Licht.

Themen des Vortrags Fit mit Fett von Prof. Spitz

• Überge­wicht und “Fehlernäh­rung” in unserer Gesell­schaft
• Wie es zum schlech­ten Ruf des Fettes kam?
• Die Auswir­kun­gen kohlen­hy­dratrei­cher Ernäh­rung auf unseren Körper
• Die wichti­gen Funktio­nen von Fett im Körper
• Warum Trans­fet­te uns schaden?
• Die Wichtig­keit des Verhält­nis­ses von Omega 6 und Omega 3-Fettsäu­ren
• Der Einfluss des Lebens­stils auf unsere Gesund­heit
• Erfolgs­re­zep­te aus dem Konzept “Spitzen-Gesund­heit”

Klicken Sie hier um den Vortrag von Prof. Dr. med. Jörg Spitz zu sehen.

Omega- 3- Fettsäuren und Statin- Therapie

Wie in dem Beitrag von Prof. Spitz ersicht­lich wird, haben Omega- 3 Fettsäu­ren für die Gesund­heit ein enorm hohen Stellen­wert. Es geht aber sogar noch weiter, denn es gibt Unter­su­chun­gen die zeigen, dass EPA als Omega- 3 Fettsäu­re eine Chole­ste­rin Thera­pie mit einem sog. Statin sogar verbes­sert.
Aller­dings sind hierfür hohe Dosie­run­gen erfor­der­lich. Lesen Sie hierzu gerne folgen­des “Paper”.

Omega 3- Fettsäuren und Laboruntersuchungen

Bezüg­lich der Versor­gung von Omega- 3 Fettsäu­ren lassen sich diese bezogen auf Herz- Kreis­lauf- Erkran­kun­gen hervor­ra­gend in der Erytro­zy­ten­mem­bran messen. Die Praxis am Sachsen­ring
bietet diese Unter­su­chung neben einer diffe­ren­zier­ten Chole­ste­rin- Diagnos­tik als Labor­un­ter­su­chung an.

Wenden Sie sich bei Fragen diesbe­züg­lich gerne an ihre Heilprak­ti­ker-Praxis, Praxis am Sachsen­ring, Praxis für Ernäh­rungs­be­ra­tung, kPNI und Gesund­heits­coa­ching

Abschlie­ßend möchte ich Ihnen zu diesem Thema noch einen Buchtipp vorstel­len:

Omega-3 – Öl des Lebens: für mehr Gesund­heit
von Dr. med. Volker A. Schmie­del
Erschei­nungs­jahr 2017

sowie auf den 1. Deutschen Omega- 3- Kongress  am 17.10.2020 hinwei­sen, Veran­stal­ter ist die Akada­mie für mensch­li­che Medizin

Ihre
Birgit Schroe­der, Master in kPNI